Saturday,  September 21, 2019

Articles

Volume 68 (2019), Number 3: 139-155

Einfluss der Größe auf die Aufgabe der Tierproduktion -
empirische Analyse Milchvieh und Sauen haltender Betriebe in Deutschland

The Impact of Size on Exiting from Livestock Production -
an Empirical Analysis of Dairy and Sow Farms in Germany

Insa Thiermann, Gunnar Breustedt und Carolin Rosenau

Die vorliegende Studie untersucht den Ausstieg aus der Tierhaltung sowohl auf gesamtbetrieblicher Ebene als auch auf der Ebene einzelner Betriebszweige (Sauen oder Milchkühe) von ca. 35.000 deutschen Landwirtschaftsbetrieben. Regressionsanalytisch wer­den Determinanten gesucht, warum ein Betrieb zwischen zwei definierten Wirtschaftsjahren aus der Landwirtschaft insgesamt oder aus einem der beiden betrachteten Betriebszweige ausgestiegen ist oder ihn beibehalten hat. Der Methodenvergleich zwischen binomialer und multinomialer Probit-Schätzung zeigt in unserem Fall, dass Ergebnisse, die das binomiale Modell für das Ausstiegs-Regime liefert, tatsächlich entweder nur für den Gesamtausstieg oder nur für den Betriebszweigausstieg gelten. Die Verwendung eines multinomialen Modells mit den drei Regimen Beibehaltung, Betriebszweigausstieg und Gesamtausstieg erscheint somit statistisch geboten, wenn der Ausstieg aus Betriebszweigen untersucht werden soll. Sowohl für Milchvieh als auch für Sauen haltende Betriebe zeigt das Modell, dass mit einem größeren Umfang des Betriebszweiges die Wahrscheinlichkeit für einen Ausstieg aus dem betrachteten Betriebszweig sinkt, der Umfang des Betriebszweiges auf den Gesamtausstieg aus der Landwirtschaft aber keinen signifikanten Einfluss hat. Die häufig vertretene Auffassung, dass große Betriebe bessere Überlebenschancen haben, kann auf Ebene der Betriebszweiggröße daher für die untersuchten Betriebe nicht untermauert werden.

We study the exit from livestock production of 35,000 German farms. By means of regression analysis we identify the factors affecting farmers' decisions either to quit farming altogether or to abandon certain livestock enterprises (sows and dairy cows). For our data, results from binomial probit estimations are either valid for quitting farming altogether or exiting from livestock production only. The determinants for these two decisions are different. Consequently, for analyzing the decision to exit from livestock production a multinomial probit model is preferred over a binomial model since a livestock farmer has three options to choose from: continuing livestock production, exiting from farming, or exiting from livestock production while keeping arable farming. For both dairy farms and sow farms we find that larger herd sizes make the abandonment of the respective livestock enterprises less likely. By contrast, the decision to quit farming altogether is not affected by herd size. We thus find no evidence in support of the much cited conjecture that the size of a farm's livestock enterprise increases the probability of its survival.

Back to Content

If you are not yet a subscriber you can buy this single article here.
Subscribers, please log in.


Kontaktautor:
Dr. Gunnar Breustedt
Christian-Albrechts-Universität Kiel
Wilhelm-Seelig-Platz 56, 24118 Kiel
E-Mail: gbreustedt@agric-econ.uni-kiel.de


Login

NEW: GJAE listed with Impact Factor!

The German Journal of Agricultural Economics (GJAE) is listed in the ‚Impact Factor List‘. Our current (2016) impact factor is 0.489. So if you plan to write an article, use this evidence for getting cited.

Question/ suggestion?

Do you have any questions, please don't hesitate to get in touch with us.

Always up-to-date

Please send us your e-mail address to be informed -for free- about the upcoming issues.

powered by

dfv Mediengruppe
Our partners:
www.agrarzeitung.de www.feedmagazine.net